Gymnasium Bad Königshofen

„Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.“

Henry Ford

Sprachliches Gymnasium - Humanistisches Gymnasium - Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium

Schulfahrten und Austausch

Schüleraustausch Frankreich 2013

50 Jahre deutsch-französische Freundschaft:  Am 22. Januar unterzeichneten der französische Staatspräsident Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer den Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit, den sog. Elysée-Vertrag. Trotz gelegentlicher Krisen funktioniert diese Partnerschaft seit fünf Jahrzehnten und hat sich nicht nur zum Motor Europas entwickelt, sondern auch dazu beigetragen, dass seit dem Ende des 2. Weltkriegs unser Kontinent nicht mehr von verheerenden Kriegen heimgesucht wurde. Über 70 Jahre Frieden – das war unseren Vorfahren nicht vergönnt, die zwischen 1870 und 1945 gleich drei Kriege miterleben mussten, von denen zwei zu den größten Katastrophen der Weltgeschichte gehörten.


Zu den Zielen des Elysée-Vertrags gehörte auch die Annäherung der Bevölkerungen, insbesondere der jungen Menschen. De Gaulles Ludwigsburger Rede setzte hier ein deutliches Signal. Seitdem begegnen sich alljährlich viele junge Deutsche und Franzosen im Rahmen von Austauschmaßnahmen, mehr als bei den Kontakten mit anderen Ländern. Auch unser Gymnasium beteiligt sich erfolgreich daran, und zwar seit nunmehr 24 Jahren, in denen ca. 1800 junge Menschen einander kennenlernen konnten. Leider hatten wir unseren Austausch um ein Jahr zu spät begonnen, so dass nicht zwei Jubiläen gemeinsam gefeiert werden durften.


Dank der großzügigen Unterstützung durch Bad Königshofens Bürgermeister Thomas Helbling und der tatkräftigen Mithilfe des Ehepaars Kuhn, dessen Kinder selbst vor Jahren am Austausch beteiligt waren, konnte am 22. Januar 2013 in der Darre eine Feier zum 50. Jahrestag des Elysée-Vertrags stattfinden, zu der auch die Bürgermeister von Montcornet und Rozoy-sur-Serre, die Herren Guy Le Provost und Nicolas Fricoteaux, sowie die Schulleiter aus Rozoy-sur-Serre und Laon, Frau Marie-Claire Dame und Herr Jean-Louis Valentin, gekommen waren und welche angesichts der großen Herzlichkeit der Beziehungen zeigte, dass dieses Ziel des Abkommens bei uns in Bad Königshofen erfolgreich umgesetzt wurde. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass der Besuch der französischen Gastschüler genau in diese Zeit gelegt werden konnte, so dass sie gemeinsam mit ihren in unserer Stadt wohlbekannten Begleitlehrern Catherine Fricoteaux und Gérard Métayer sowie der neuen Kollegin Delphine Delaigle die Feier auch mit Leben füllen konnten.


Am Austausch selbst beteiligten sich heuer leider nur 35 deutsche Schülerinnen und Schüler, die zunächst ihre Gäste aufnahmen und dann vom 14.-22.3.2013 nach Frankreich fuhren. Das Wetter meinte es im Gegensatz zum letzten Jahr nicht gut mit uns und bescherte uns niedrige Temperaturen, aber glücklicherweise wenig Regen. Schneefall in Verdun war aber eine in 24 Jahren Austausch völlig neue Erfahrung.


Die Schüler lernten in Frankreich ein anderes Schulsystem kennen und nahmen am Unterrichtsgeschehen teil, wobei sie – das muss hier einmal gesagt werden - oft positiv auffielen. Daneben gab es Ausflüge nach Paris, Reims und Epernay sowie in die nähere Umgebung unserer Partner. Leider scheiterte unser Versuch einer gemeinsamen Begegnung im Europa-Parlament an organisatorischen und witterungsbedingten Problemen. Dennoch war es insgesamt eine sehr gelungene Fahrt, und wenn man Jahre später Schüler wieder trifft, so stellt man fest, dass der Schüleraustausch in der Regel zu den unvergesslichen Momenten der Schulzeit gehört.


Ein großes Dankeschön gebührt auch Herrn Christian Fischer vom Schlundhaus, der wieder einmal unentgeltlich den französischen Busfahrer in seinem Hause aufnahm und sich damit als Förderer der deutsch-französischen Freundschaft zeigte.


Wendelin Seufert, StD