Gymnasium Bad Königshofen

„Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.“

Henry Ford

Sprachliches Gymnasium - Humanistisches Gymnasium - Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium

Besondere Angebote

Berufs- und Studienorientierung

Das freiwillige Praktikum 2018/2019

Eine ganze Woche im Februar widmete sich der Studien- und Berufsorientierung, um uns auf das freiwillige Praktikum im Juli vorzubereiten, das dieses Jahr zum allerersten Mal am Gymnasium durchgeführt wird. Unser Wirtschafts- und Rechtlehrer, Herr Wehner, und unsere Deutschlehrerin und Koordinatorin für Berufs- und Studienorientierung, Frau Lehmann stellt in beiden Fächern die Suche nach unserem Traumberuf in den Mittelpunkt. Für unser Portfolio lernten wir, eigene Stärken, Schwächen und Interessen zu ermitteln sowie Bewerbungen mit Anschreiben und Lebenslauf zu verfassen. Jeder stellte einen Beruf ausführlich vor und wählte drei Betriebe aus, bei denen man sich für das Praktikum vom 15.7. bis zum 19.7.2019 bewerben wollte.

Einen Höhepunkt dieser Woche bildete der 13.02.2019, an dem wir  von der zweiten bis zur fünften Stunde von Frau Yvonne Schunk über verschiedene Ausbildungs-bzw. Studienmöglichkeiten nach der Schulzeit beraten wurden. Frau Schunk ist Berufsberaterin bei der Bundesagentur für Arbeit und studierte in Kempten. Sie arbeitete zuerst in der Gastronomie, dann in einer Reha Klinik und dann, wie sie sagt, „am Ziel meines beruflichen Weges“ bei der Bundesagentur für Arbeit. In ihrem Job berät sie Schülerinnen und Schüler  in beruflichen Dingen und vermittelt z.B. zwischen einer Firma und den interessierten Schülern und Schülerinnen, aber sie hält auch Vorträge in 9ten und 10ten Klassen. Sie informierte uns über 3. Ausbildungsarten: die betriebliche Ausbildung, die schulische Ausbildung und die Beamten Ausbildung; aber auch über verschiedene Studiengänge. Dann sollte jeder von uns, durch ein Brettspiel herausfinden, welche Art von Job überhaupt zu ihm oder ihr passt. Die Spielregeln waren einfach, aber sinnvoll: Startpunkt ist genau die Mitte eines 17*11 Kästchen großen Spielfeldes. Falls man eine Frage mit Ja beantworten kann, verschiebt man die Spielfigur, in die vorgegebene Richtung. Je nachdem wo man am Ende stand, kam dann entweder der handwerkliche, soziale, technische oder kaufmännische Bereich als Ergebnis heraus. Zum Schluss sollten wir die Stärken und positiven Eigenschaften unseres Banknachbars auf einen Zettel schreiben und ihm dann, sozusagen als kleinen Motivator für schlechte Tage, überreichen. Wir bekamen außerdem noch ein Berufslexikon, ein lokales Berufslexikon, die Zeitschrift „planet-beruf.de“ und verschiedene Links für Internetseiten zum Thema Berufswahl.

Insgesamt war es eine gelungene Woche, in der jeder die Chance hatte, mehr über seinen Berufswunsch zu erfahren, auch wenn noch einige Fragen offen sind. Das freiwillige Praktikum im Juli wird uns aber auf jeden Fall unserer beruflichen Zukunft näherbringen.


Fabian Stettner und Lars Ost Klasse 9a


BUS der SMV 2018/2019

Studium oder Ausbildung? Logistik, Lehramt oder lieber Elektrotechnik? Sportökonomie, Handelsfachwirt oder doch Medientechniker? Die unendlichen Möglichkeiten der Berufe und Studien sind Freiheit und Überforderung zugleich, also warum nicht jemand fragen, der sich damit auskennt? Am 12. April 2019 gelang es der SMV abermals, einen Projekttag für die 10. und 11. Jahrgangsstufe einzurichten, an dem man sich über die verschiedensten Wege informieren konnte. Einerseits hatten die Schüler und Schülerinnen die Gelegenheit, sich in 14 Kurzvorträgen, die von ehemaligen Schülern gehalten wurden, über deren weiteren Studien- bzw. Ausbildungsweg auszutauschen. Ein besonders großer Dank gilt unseren Ehemaligen, die sich viel Zeit genommen, Vorträge vorbereitet und aus dem Nähkästchen geplaudert haben. So viel Verbundenheit und ehrwürdiges Engagement für die ehemalige Schule hat uns beeindruckt. Darüber hinaus boten Herr Niklaus von der Handwerkskammer und Herr Sorge von der Industrie- und Handelskammer zusammen mit ihrem Team aus Azubis und Neueinsteigern informative, aber ebenso spannende Vorträge über ihre Fachbereiche an. Die Schüler empfanden den Tag als einen großen Erfolg und als einen wichtigen Schritt in der Planung ihrer Zukunft. Größter Dank gebührt der Koordinatorin für Berufs- und Studienorientierung und den Vertrauenslehrern, die uns bei der Planung tatkräftig unterstützt haben.

Samuel Koch 10c


Unsere Ehemaligen v.l.n.r.: 2. Reihe: Felix Hanika, Sebastian Pompe, Laura Bauer, Alexander Klopf, Simon Antlitz, Tim Thoma, Jakob Jetschni, Tobias Johann 1. Reihe: Marcel Wegner, Noah Uebelacker, Elena Sturdza, Christina Vöth, Florian Schuck, Lukas Büttner, Lena Kunik